Wieviel Schlaf braucht der Mensch?

Diese Frage scheint dermaßen interessant, dass mein Nachbar im Hotelzimmer [1] nebenan wohl gerade Versuche dazu macht.   Mitten in der Nacht natürlich, wann auch sonst!

Jeden Morgen klingelt sein Wecker, und zwar schon um kurz vor 5 Uhr!!!   Die Uhrzeit an sich ist ja schon unglaublich, aber der Idiot kriegt es dann nicht hin, seinen Wecker auch mal wieder auszuschalten. An Schlaf war dann nicht mehr zu denken.
Und die nervige Kombination aus Handy-Melodie (das hat er auch an, sicher ist schließlich sicher!) und in den Wahnsinn treibendem Piepsen, die höre ich dann durch die Zimmerwand.   Nur ganz leise, aber leider doch laut genug um’s gerade so mitzubekommen.

Die ersten beiden Nächte hab‘ ich mich noch gar nicht beklagt, ich zu der Zeit eh schon ne Weile wach dank Jetlag.  Als ich dann vorgestern Früh erstmals an der Rezeption anrief, da konnten die den Kerl nicht erreichen.  Weder telefonisch, noch durch klopfen.
Aber drin war er schon in seinem Zimmer, denn der Raum war von innen verriegelt.  Und der Freak war wohl ne geschmeidige Stunde im Bad!

Die Leute vom Desk sprachen mit ihm, er gelobte Besserung, es tat ihm alles unglaublich leid (blabla), und gestern Morgen war dann tatsächlich zum ersten Mal Ruhe im Karton und ich konnte pennen.

ABER HEUTE FRÜH WAR DER LÄRM WIEDER DA!
– Obendrauf war der Nachtwächter heute morgen wesentlich unmotivierter als die Kollegin in der Nacht davor, und passiert ist auch erst wieder was nach meinem zweiten Anruf.
Auf die Idee zu kommen, mir mal freiwillig ein neues Zimmer anzubieten, das ist bisher niemand.  Als ich mieslaunig heute um 5 Uhr eins verlangt habe, da wollte er gar nicht erst drauf eingehen.  Aber ich denke mal, dass bekomme ich gleich gelöst.

Nur ärgerlich, dass ich nun erst mal wieder mein ganzes Chaos in nen Koffer stopfen muss, um so nen nervigen Zimmerwechsel zu machen.

[1]  http://www.marriott.com/hotels/travel/mcots-towneplace-suites-orlando-east-ucf/

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere