Totenzettel legen tragische Familiengeschichte frei

Als ich vor zwei Tagen einige Totenzettel aus dem Nachlass meiner Großmutter Hedwig Theresia Oster sortierte fiel mir auf zwei Karten aus den Jahr 1976 der Name Wendelin Oster auf. Bei genauerer Ansicht habe ich festgestellt, dass es sich bei den beiden Verstorbenen um Sohn und Ehefrau von Wendelin Oster handelte, und dass diese im Abstand von nur drei Tagen verstorben waren.

Die Chronologie der Ereignisse anhand der Totenzettel stellt sich so dar:

  • Montag, 15. November 1976:  Reinhold Oster stirbt nach im jungen Alter von nur 48 Jahren
  • Donnerstag, 18. November 1976:  Maria Mies, Reinhold Mutter und Ehefrau des Wendelin Oster, stirbt im Alter von 70 Jahren
  • Freitag, 19. November 1976:  Reinhold Oster wird auf dem Friedhof in Klotten beigesetzt
  • Montag, 22. November 1976:  Maria Mies wird ebenfalls auf dem Klottener Friedhof beigesetzt

Ein Gespräch mit meiner Mutter offenbart die Tragik der Geschichte:  Wendelin Oster und Maria Mies besuchten einen Tag vor der Beerdigung des Sohns das bereits ausgehobene Grab auf dem Friedhof in Klotten. Dieser Anblick setzte Maria Mies so stark zu, dass sie zusammenbrach und noch auf dem Friedhof verstarb. Wendelin Oster war der Bruder von meinem Urgroßvater Hermann Michael Oster.

 

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere