Servicewüste Kröger

Jetzt muss ich meinem Ärger doch mal Luft machen.
Möbel Kröger, der Einrichtungsspezialist aus Essen.  Laut Werbung können die können vermutlich alles.  Anscheinend aber nicht mal gescheit meinen Service-Auftrag bearbeiten!

Nun hocke ich hier im Schein eines Kerzenstumpfs und tippe vor mich hin.  Denn Licht brennt hier keins mehr.  Und das seit Anfang September!!

Am 10.09.2009 habe ich der Fa. Kröger telefonisch mitgeteilt dass die Beleuchtung der Arbeitsplatte, so ein Satz bestehend aus 5 kleinen Edelstahl-Halogen-Spots nebst Trafo, nicht mehr funktioniert.  Soweit kein Problem.
Problematisch ist aber, dass nach mehrmaligem Rückruf noch immer nichts funktioniert.  Und nun sind inzwischen ja doch knapp drei Monate vergangen.  *tsts*

Anfang November war endlich mal ein Schreiner da.  Der hatte nen Trafo dabei, welcher aber nicht passte.  Wieder kein Problem.
Problematisch ist aber, wenn der gute Mann einfach nur mit den Schultern zuckt und wieder geht.  Aber es wäre wohl auch zu viel verlangt gewesen, hätte er denn dann mal aufgeschrieben, welcher Trafo denn da bestellt werden müsste.

Positiv ist, dass er mir versicherte, dieses Malheur weiter zu geben.  Negativ ist aber, dass dies wohl dann doch wieder nicht so richtig passiert ist anscheinend.  So genau weiß man das alles ja auch nicht.  Mir kommt’s aber vor als würde ich wenn’s nach Kröger geht eher dumm sterben, als dass da einmal jemand pro-aktiv den Kunden bei Laune hält.

Nach einem weiteren Telefonat wurde mir dann ein Elektriker versprochen.  Dieser würde sich dann umgehend (montags) bei mir melden.  Tat er aber nicht.   –>  Ergo:  noch ein Telefonat.  Diesmal wurde ich direkt mit dem Elektriker verbunden, der zwar (nach eigener Aussage) ein Fax erhalten hatte, aber den Anruf leider dann vergaß.  Kann ja mal passieren.

Jetzt war der Elektriker da.  Machen konnte er aber auch nicht viel.  Positiv ist, dass der Mann wenigstens einen nicht schaltbaren Trafo im Auto liegen hatte.  Dieser, kombiniert mit einer fernbedienbaren Steckdose, welche ich als kurzfristig entbehrlich betrachtete, bringt nun erst mal eine Notlösung zum Leuchten!

Der Elektriker wollte sich dann wohl auch um alles weitere kümmern.  Tat er wohl auch, denn wieder wurde ein Trafo bestellt.  Und diesmal bestimmt auch der richtige, denn der Elektriker hat sowohl die Nummer aufgeschrieben, als auch das defekte Exemplar mitgenommen.

Am vergangenen Samstag (28.11.) habe ich mal wieder angerufen bei Kröger, denn inzwischen waren wieder 3!! Wochen vergangen.
Und oh Wunder, immer genau dann wenn man da anruft, dann ist auch wieder genau am Tag vorher etwas passiert.  So kommt’s mir jedenfalls vor.
Am Freitag den 27.11. sei nämlich der Trafo angekommen.  Und es seit selbstverständlich unverzüglich ein Fax zum Elektriker gesendet worden.  Dieser werde sich bei mir melden wegen eines weiteren Termins!

Jetzt ist Mittwoch, der 02.12.2009.  Anscheinend muss es sich hier wieder um ein FERNgespräch handeln, denn mein Telefon hat bisher nicht geklingelt.
So langsam könnte ja der Verdacht aufkommen, dass Kröger immer mal wieder gerne etwas verspricht, um dann für 1-2 Tage Zeit zu gewinnen.   Könnte.  Konjunktiv.

Ich kann für mich nur ganz klar feststellen:   Ich kaufe nicht mehr bei Möbel Kröger!

Ich befürchte, diese Geschichte wird noch weiter gehen.

1 Gedanke zu “Servicewüste Kröger”

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere