Klappe, die Zweite: Shanghai

Morgen früh geht’s auf nach Shanghai, und die Anspannung steigt doch langsam an.
Aber diesmal wird nichts dazwischen kommen, den Rest meiner Erkältung muss ich eben dort auskurieren.

Eigentlich war mein erster Besuch bei den chinesischen Kollegen ja bereits für Januar angedacht gewesen.  Den hatten wir damals aber ziemlich kurzfristig abgesagt gehabt.
Nachdem die Frühjahrsmonate nun auch durch die Hochzeitsvorbereitungen geprägt waren, ist nun die erste Lücke im Kalender, die ich auch direkt nutzen werde.

Vor mir liegen spannende 11 Tage in einer der größten Metropolen der Welt, und ich freue mich nach sehr vielen Dienstreisen nach USA nun auf eine Erweiterung meines (inter-)kulturellen Horizonts.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere