Frage an BP: Is this the world we created?

Angesichts der verheerenden Umweltkatastrophe im Golf von Mexiko steht BP nun schon seit anderthalb Monaten in der Kritik, die Öffentlichkeit nur unzureichend zu informieren.

Nun lese ich gerade einen Beitrag des Spiegels [1], nachdem nun inzwischen auch noch massiv Zensur ausgeübt wird.
Nicht dass ich kein Verständnis aufbringen könnte für einen Konzern, der sich auf Ölkatastrophen (zumindest deren Herbeiführung) spezialisiert hat:
– Natürlich ist das alles total doof wenn sich nun plötzlich Leute für „spill oil“ interessieren, die vorher immer nur ihre Karren vollgetankt haben ohne einen Funken an Wissbegier, wo denn das Benzin da überhaupt her kommt.   (kleiner Tipp:  es kommt nicht vom Tankwagen!! – Oder zumindest nicht nur…)
– Und ja, es ist auch blöde wenn da wegen der paar Fische soooo eine Welle gemacht wird, wo doch der Aktienkurs ein weit nachhaltigeres Gut sein kann, wenn man Mutter Erde nur schön auspresst.

Aber wenn’s um Flipper geht, dann ist einfach Schluss mit lustig.   Und Zensur ist sogar noch unlustiger.
Nicht dass das nicht jeden Tag irgendwo gemacht würde.  Aber wenn schon, dann doch bitte auf die subtile Art, wo’s nicht jeder direkt mit kriegt.
Wenn nun aber die armen Fischer an der Golfküste innovative Einnahmequellen auftun und Journalisten an die verdreckten Strände fahren möchten, dann ärgern die sich zu Recht, wenn BP ihnen binnen weniger Wochen ein weiteres Mal in den Kutter fährt!

Bedauerlich finde ich, dass sich die US-Küstenwache zu dieser Drecksarbeit einspannen lässt.  Es ist ganz so als wüßte Obama, dass die Welt noch nicht bereit ist für die volle Wahrheit!

Bereits 1984 sang Freddy Mercury:

Is this the world we created…?
We made it all our own
Is this the world we devastated, right to the bone
If there’s a God in the sky looking down
What can he think of what we’ve done
To the world that he created

Hoch lebe die Demokratie,  und ewig fließe das schwarze Gold!

[1]  http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,700128,00.html

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere