Die Kehrseite der Basisdemokratie

Vor knapp nem Monat rauschte die Äußerung Jürgen Rüttgers‘ durch die Presse, er wolle zukünftig mehr Basisdemokratie.  Er wolle, dass die Basis der Partei gehört werde.  Und natürlich all die potentiellen CDU-Wähler, denen er es recht machen mag, denn sonst wählen die ihn ja nicht bei der nächsten Landtagswahl in 5 Monaten.

Italiens Premierminister Berlusconi dagegen hatte wohl gestern Abend die Schnauze gehörig voll von dieser neumodischen Mitmachpolitik.  Da wird erst ne Rede gehalten, und kurz drauf gibt’s kräftig Feedback [1] von der Basis.  So hatte er sich seine Wahlkampftour wohl nicht vorgestellt!

Der Spagat wird für die moderne Politik also nun darin liegen, das Volk zu hören. Und es zu ermutigen auch Laut zu tun, denn schließlich hört man sonst ja nichts.
Aber dann doch bitte alles mit dem rechten Maß, denn zu viel Ehrlichkeit könnte doch zu sehr verletzen.

[1]  http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,666853,00.html

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere