Der Abend vor der Hochzeit…

Wow, nun hocke ich hier alleine daheim am Abend meiner Trauung.
Gut, Grund zur Aufregung gibt es ja eh keinen, wir sind ja schließlich seit November verheiratet.  Fehlt also nur noch die Feier.

Nur, warum bin ich dann überhaupt aufgeregt?
– Könnte wohl daran liegen, dass ich nicht richtig viel für die Hochzeit getan habe.  Oder besser:  gar nichts.

Wenn das morgen eine super Feier wird, dann habe ich das einzig meiner bezaubernden Frau zu verdanken, die sich unglaublich rein gehangen hat.

Nun bleibt mir heute nur noch, mich um die Tischrede zu kümmern.  Und auch hier schwebt mir gerade vor, morgen einfach spontan zu improvisieren.  Oder alternativ könnte ich auch einfach diesen Blogeintrag vorlesen  🙂

Juliane, ich liebe dich !!!

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere