Tragödie im Jahr 1845: Vater erschießt Sohn

Im Mai 2014 bestellte ich mir die Ausgabe 1998 des Heimatjahrbuchs des Landkreises Neuwied, da Dr. Albert Hardt darin einen Artikel mit dem Titel „Mertesacker – des Fürsten treue Diener“ veröffentlichte. Das Buch lag nun ein knappes halbes Jahr auf meinem großen Stapel mit Informationen, die ich irgendwann einmal lesen möchte. Am Sonntag war es … Weiter lesen…

Spur zu Johann Mertesacker entdeckt

Johann Mertesacker

Im Esszimmer bei Oma und Opa hing immer ein Bild von , dem Bruder meiner Oma. Bei Recherchen im Internet bin ich gestern zufällig auf die Seite Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. gestoßen. Nachdem ich dort nach Johann Mertesacker suchte, fand ich exakt zwei Treffer. Der Gesuchte ließ sich sehr leicht an seinem Geburtsort Wolfenacker erkennen. … Weiter lesen…

Wie wir zu unserem Namen kamen

Kategoriebild Familie

Die Geschichte zu unserem heutigen Familiennamen ist tatsächlich nicht ganz offensichtlich. Meine Frau Juliane kam mit dem Namen Klaes zur Welt, während ich als Fischer geboren wurde. Dennoch heißen wir heute beide Zurhorst, und diesen Namen trägt auch unser Sohn Philipp.

Weiter lesen…Wie wir zu unserem Namen kamen

Der Abend vor der Hochzeit…

Kategoriebild Familie

Wow, nun hocke ich hier alleine daheim am Abend meiner Trauung. Gut, Grund zur Aufregung gibt es ja eh keinen, wir sind ja schließlich seit November verheiratet.  Fehlt also nur noch die Feier. Nur, warum bin ich dann überhaupt aufgeregt? – Könnte wohl daran liegen, dass ich nicht richtig viel für die Hochzeit getan habe.  … Weiter lesen…

Tatüü tataa – die Ringe ist da…

Vorhin klingelte das Telefon, und dran war die freundliche, inkompetente Goldkrempel-Fachverkäuferin des Juweliers Deiter aus dem Rhein-Ruhr-Zentrum in Mülheim. Die gute Frau begrüßte mich freudig mit den Worten: „Hallo Herr Fischer, ihre Trauringe sind angekommen und können abgeholt werden!“ An und für sich ja keine schlechte Nachricht, schließlich hatten wir die Ringe ja bereits im … Weiter lesen…